Experten sprechen (VII): Volker Klein, Wiesbadener Volksbank

24. Juli 2017 von CB

Holger KleinSie sind der Leiter der Firmenkunden-Beratung bei der Wiesbadener Volksbank. Was tun Sie da genau? Die Firmenkunden-Beratung der Wiesbadener Volksbank versteht sich als strategischer und verlässlicher Partner des Mittelstands in unserer Region. Mit einem Team von 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten wir in erster Linie Firmenkunden des gewerblichen Mittelstands, Freiberufler und mittelgroße institutionelle Adressen. Darüber hinaus ist traditionell auch das wohnwirtschaftliche und gewerbliche Immobiliengeschäft sowie das Geschäft mit Städten und Kommunen in der Firmenkunden-Beratung angesiedelt. Über die Beratung von Unternehmens- und Existenzgründungen finden regelmäßig auch neue Kunden zu uns. Darüber freuen wir uns sehr, da wir hierbei unsere Ansprechpartner von Anfang an in allen Finanzangelegenheiten beraten und begleiten können.

Wo ist Ihre Schnittstelle zur Bürgschaftsbank Hessen (BB-H)? In welchen Bereichen arbeiten Sie mit der BB-H zusammen? Bei größeren Investitionsvorhaben unserer Firmenkunden, z.B. zur Absicherung des weiteren Unternehmenswachstums oder auch zur Finanzierung von Firmenübernahmen und Unternehmensnachfolgen, weisen wir in unseren Gesprächen regelmäßig auf die Bürgschaftsbank Hessen hin. Dies insbesondere dann, wenn bankübliche, bewertbare Sicherheiten wie Immobilien, oder Maschinen nicht gestellt werden können. Auch bei größeren Existenzgründungsvorhaben kann über die Einbindung der Bürgschaftsbank Hessen ein Kredit der Wiesbadener Volksbank entsprechend abgesichert werden, so dass Arbeitsplätze in der Region nicht nur erhalten, sondern auch neu geschaffen werden.

Beobachten Sie bestimmte Trends in der Gründerszene /dem Fördergeschäft /dem Anliegen Ihrer Kunden? In den letzten zwei, drei Jahren gingen die Anfragen von Existenzgründern tendenziell zurück. Hauptgrund dafür ist sicherlich die weiterhin vergleichsweise gute konjunkturelle Lage, verbunden mit einer hohen Nachfrage der Unternehmen nach Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt. Einen verstärkten Trend zur Existenzgründung sahen wir zuletzt in den Bereichen IT, Hard- und Software. Die angefragten Kreditvolumina zur Finanzierung z.B. von Softwarelizenzen bewegen sich dabei auch schon mal im sechsstelligen Bereich.

Welche Erfahrungen haben in der Zusammenarbeit mit der BB-H gemacht?
 Die Wiesbadener Volksbank eG verbindet mit der Bürgschaftsbank Hessen eine langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Bedarfsfalle stehen die kompetenten Ansprechpartner der Bürgschaftsbank Hessen auch für ein persönliches Gespräch mit unseren Kunden zur Verfügung, was wir sehr schätzen.

 

Abgelegt in: Interview

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.