Geschäftsordnung bei mehreren Geschäftsführern

11. September 2017 von JK
Eine Geschäftsordnung ist nicht vorgeschrieben aber durchaus sinnvoll.

© Jorma Bork / pixelio.de

Wird eine Kapitalgesellschaft wie beispielsweise eine haftungsbeschränke Unternehmergesellschaft oder eine GmbH von mehr als einem Geschäftsführer geführt, ist eine Geschäftsordnung üblich und auch sinnvoll. Die Geschäftsordnung regelt vor allem für welche Maßnahmen die Geschäftsführung die Zustimmung der Gesellschafterversammlung einholen muss. Dabei sollten die Geschäftsführer darauf achten, dass sie dadurch im operativen Geschäft nicht allzu sehr eingeschränkt werden. Außerdem enthält sie einen Geschäftsverteilungsplan und regelt, welcher Geschäftsführer für welche Bereiche operativ zuständig ist und wer wann den Gesellschaftern Bericht erstattet. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Buchhaltung: Soll- oder Ist-Versteuerung?

4. September 2017 von JK
Die Ist-Versteuerung hat maßgeblichen Einfluss auf die Liquiditätslage eines Unternehmens

© Gerd Altmann Shapes AllSilhouettes.com / pixelio.de

Die Frage im Rahmen der Buchhaltung, ob eine Soll- oder Ist-Versteuerung durchgeführt werden soll, kann schnell einen entscheidenden Einfluss auf die Liquidität des Unternehmens haben. Grundsätzlich unterliegen Unternehmer der Soll-Versteuerung bei der Umsatzsteuervoranmeldung. Unter bestimmten Bedingungen kann aber auch beim zuständigen Finanzamt ein Antrag auf Ist-Versteuerung gestellt werden. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

BWA – schneller Überblick über die Ertragslage

28. August 2017 von JK
Die BWA ist ein gutes Instrument für die mittelfristige Planung und Steuerung

© S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die betriebswirtschaftliche Auswertung (kurz: BWA) scheint auf dem ersten Blick ein komplexes Zahlenwerk zu sein, ist aber für alle Existenzgründer und Selbstständige ein wichtiges Steuerungsinstrument. Spätestens wenn das nächste Gespräch mit der Hausbank oder im Rahmen einer Bürgschaft mit einer Bürgschaftsbank (z. B. der Bürgschaftsbank Hessen) ansteht, wird man eine BWA brauchen. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Versorgung: Versorgungswerke und Künstlersozialkasse

21. August 2017 von JK
Versorgung im Alter, während der Krankheit und im Pflegefall

© Benjamin Klack / pixelio.de

Egal ob Existenzgründer, Selbstständiger oder Unternehmer: die Versorgung im Alter, bei Krankheit und im Falle der Pflege sollte nicht allzu lange vor sich hingeschoben werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Versorgung. Zum einen geht das über die gesetzlichen Sozialversicherungen und zum anderen über eine Vielzahl privater Versicherungen. Für einige Berufsgruppen gibt es noch eine dritte Möglichkeit: die berufsständischen Versorgungswerke und die Künstlersozialkasse. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Betriebliche Versicherungen für Existenzgründer

14. August 2017 von JK
Gegen viele betriebliche Risiken können sich Gründer effektiv absichern.

© Gerd Altmann Shapes AllSilhouettes.com / pixelio.de

Um sich vor betrieblichen Risiken schützen, sollten Existenzgründer und Selbstständige zunächst einmal analysieren, wo überhaupt ihre Hauptrisiken liegen. Denn nicht jede Versicherung ist auch für jeden unbedingt notwendig. Sind die Hauptrisiken identifiziert, können sich Gründer Angebote für betriebliche Versicherungen einholen. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Unfallversicherung für Selbstständige

7. August 2017 von JK
Die Unfallversicherung kann sowohl über private Anbieter als auch über die Berufsgenossenschaft erfolgen.

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Während Arbeitnehmer über die gesetzliche Unfallversicherung des Arbeitgebers abgesichert sind, verhält es sich bei Existenzgründern und Selbstständigen etwas anders. Sie müssen bzw. können sich bei den für sie zuständigen Berufsgenossenschaften direkt gegen Unfälle absichern. Die Berufsgenossenschaften sind in Deutschland die Träger der Unfallversicherung für alle Betriebe, Einrichtungen und auch für Freiberufler. Sie sind außerdem für die betriebliche Arbeitssicherheit und Arbeitsgesundheit zuständig. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Arbeitslosenversicherung für Gründer

31. Juli 2017 von JK
Gründer und Selbstständige können sich frewillig in der Arbeitslosenversicherung versichern.

© Gerd Altmann Shapes AllSilhouettes.com / pixelio.de

Existenzgründer und Selbstständige nicht in der Arbeitslosenversicherung verpflichtet. Es sei denn, sie haben sich freiwillig arbeitslosenversichert. Dies muss innerhalb von drei Monaten nach Aufnahmen der selbstständigen Tätigkeit bei der jeweils zuständigen Agentur für Arbeit beantragt werden. Nach Ablauf der Frist ist eine freiwillige Versicherung nicht mehr möglich. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Experten sprechen (VII): Volker Klein, Wiesbadener Volksbank

24. Juli 2017 von CB

Holger KleinSie sind der Leiter der Firmenkunden-Beratung bei der Wiesbadener Volksbank. Was tun Sie da genau? Die Firmenkunden-Beratung der Wiesbadener Volksbank versteht sich als strategischer und verlässlicher Partner des Mittelstands in unserer Region. Mit einem Team von 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten wir in erster Linie Firmenkunden des gewerblichen Mittelstands, Freiberufler und mittelgroße institutionelle Adressen. Darüber hinaus ist traditionell auch das wohnwirtschaftliche und gewerbliche Immobiliengeschäft sowie das Geschäft mit Städten und Kommunen in der Firmenkunden-Beratung angesiedelt. Über die Beratung von Unternehmens- und Existenzgründungen finden regelmäßig auch neue Kunden zu uns. Darüber freuen wir uns sehr, da wir hierbei unsere Ansprechpartner von Anfang an in allen Finanzangelegenheiten beraten und begleiten können.

Wo ist Ihre Schnittstelle zur Bürgschaftsbank Hessen (BB-H)? In welchen Bereichen arbeiten Sie mit der BB-H zusammen? Bei größeren Investitionsvorhaben unserer Firmenkunden, z.B. zur Absicherung des weiteren Unternehmenswachstums oder auch zur Finanzierung von Firmenübernahmen und Unternehmensnachfolgen, weisen wir in unseren Gesprächen regelmäßig auf die Bürgschaftsbank Hessen hin. Dies insbesondere dann, wenn bankübliche, bewertbare Sicherheiten wie Immobilien, oder Maschinen nicht gestellt werden können. Auch bei größeren Existenzgründungsvorhaben kann über die Einbindung der Bürgschaftsbank Hessen ein Kredit der Wiesbadener Volksbank entsprechend abgesichert werden, so dass Arbeitsplätze in der Region nicht nur erhalten, sondern auch neu geschaffen werden.

Beobachten Sie bestimmte Trends in der Gründerszene /dem Fördergeschäft /dem Anliegen Ihrer Kunden? In den letzten zwei, drei Jahren gingen die Anfragen von Existenzgründern tendenziell zurück. Hauptgrund dafür ist sicherlich die weiterhin vergleichsweise gute konjunkturelle Lage, verbunden mit einer hohen Nachfrage der Unternehmen nach Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt. Einen verstärkten Trend zur Existenzgründung sahen wir zuletzt in den Bereichen IT, Hard- und Software. Die angefragten Kreditvolumina zur Finanzierung z.B. von Softwarelizenzen bewegen sich dabei auch schon mal im sechsstelligen Bereich.

Welche Erfahrungen haben in der Zusammenarbeit mit der BB-H gemacht?
 Die Wiesbadener Volksbank eG verbindet mit der Bürgschaftsbank Hessen eine langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Im Bedarfsfalle stehen die kompetenten Ansprechpartner der Bürgschaftsbank Hessen auch für ein persönliches Gespräch mit unseren Kunden zur Verfügung, was wir sehr schätzen.

 

Abgelegt in: Interview | 0 Kommentare »

Rentenversicherung für Existenzgründer

24. Juli 2017 von JK
Die gesetzliche Rentenversicherung kann für Existenzgründer und Selbstständige durchaus attraktiv sein.

© Benjamin Klack / pixelio.de

Die Altersvorsorge ist ein Thema, das nicht nur Existenzgründer und Selbstständige angeht. Allerdings gehören Selbstständige laut Statistik zur Gruppe derjenigen, die besonders von Altersarmut betroffen sind. Die Altersvorsorge ist daher kein Thema, dass Gründer lange vor sich herschieben sollten. Gut zu wissen ist da, dass die Ansprüche aus der Rentenversicherung, die aus der Zeit als Angestellter erworben wurden, auch nach Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit erhalten bleiben. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

Krankenversicherung für Existenzgründer

17. Juli 2017 von JK
Gründer können zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung entscheiden.

© Ronny Richert / pixelio.de

Zu Beginn der Selbstständigkeit müssen sich Gründer um vieles kümmern. Ein Businessplan muss geschrieben, Anträge gestellt und Anmeldungen vorgenommen werden etc. Auch um die Krankenversicherung muss sich der Gründer nun selbst kümmern. Insbesondere die Wahl der Absicherung für den Krankheitsfall duldet keinen Aufschub, denn der Krankheitsfall kann jederzeit eintreten. Dabei geht es nicht nur um die Frage nach dem richtigen Anbieter, sondern zunächst einmal um die grundsätzliche Frage nach einer privaten oder der gesetzlichen Versicherung. Für Existenzgründer ist beides möglich. Allerdings sollte die Entscheidung für die Krankenversicherung wohl überlegt sein, denn ein Zurück ist nicht so einfach. Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein | 0 Kommentare »

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »